Archive

Social icons

Marina Hoermanseder Spring Summer 2016

Marina Hoermanseder SS2016



Ganz ehrlich? Kleider in Pastelltönen für den Frühling oder Sommer hängen mir zu den Ohren raus. Ich kann sie einfach nicht mehr sehen. Die letzten Jahre waren da einfach zu viel des Guten. Und neues bekommt man dabei auch nicht mehr zu sehen. Das dachte ich zumindest - bis ich die Kollektion von Marina Hoermanseder auf der Fashion Week gesehen habe. Da wurden sogar für mich Pastelltöne auf einmal wieder neu und aufregend. Und tough. Wer hätte das gedacht?




I need to be totally honest  I'm sick and tired of pastel hues for spring and summer.   Been there. Done that. That's the point: it’s all been done and you don’t get to see something new and interesting anymore. Those were my exact thoughts - before seeing Marina Hoermanseder's collection this Fashion Week. Suddenly, pastel hues got interesting again. And tough. Who would have thought that?



Alte & Neue Handwerkskunst // Old & New Craftsmanship



Die selbst ernannte Materialfetischistin hat ein Händchen für Leder, das hat sie bereits bei Ihrem Debüt auf der Fashion Week bewiesen und auch dieses Mal zeigt sie mit 8.000 handgefertigten Lederblüten für Röcke, Tops und Köpfe der Models, ihre Liebe zu diesem uralten Material. Und wie bei Ihrem Debüt verbindet sie gekonnt das alte mit dem neuen: Für die aktuelle Show hat Hoermanseder in Kollaboration mit der österreichischen Architektin Julia Körner futuristische Korsetts und Bustiers entworfen und mit Hilfe eines 3D-Druckers zum Leben erweckt. Herausgekommen ist dabei eine betörende Fusion von Tradition und Moderne.


As a self-proclaimed fabric-fetishist has a certain way with leather and she has been proving that with her debut at Fashion Week. This time around she is showing her love for leather in 8.000 hand-sawn leather flowers on skirts, tops and model heads. And just like with her debut she is not content with traditional material but always happy to be innovative. Austrian architect collaborated with her on those futuristic bustiers and corsets that came out of a 3D-printed. Hoermanseder is fusing old craftsmanship with innovative design creating something bewitching.

Signature leather work at Marina Hoermanseder SS2016. Collection review by Style by Charlotte. I www.StyleByCharlotte.com

Marina Hoermanseder SS2016 collection review by Style by Charlotte. I www.StyleByCharlotte.com

Fusing traditional craftmanship with modern 3D-printing technology. Marina Hoermanseder SS2016 collection review by Style by Charlotte. I www.StyleByCharlotte.com



Trachten // Traditional Costumes



Für ihre neue Kollektion wurde Marina Hoermanseder von einem alten Zeitschriften-Bild, das sie im Internet gefunden hat, inspiriert. Und noch viel unvermuteter: für ihre Kollektion standen österreichische und ungarische Trachten Pate. Trachten feiern ja seit einiger Zeit eine modische Renaissance. Und nach Modezar Karl Lagerfeld hat nun auch die ESMOD-Allumni ihre Muse in der Tradition gefunden und modernisiert. So hat sie die traditionellen Gatyahosen der ungarischen Hirten zwar nur minimal in ihrer Form verändert, aber ihre Version aus leichtem Crêpe-Stoff ist tragbar und "Berlin". Aber auch in anderen Details wie den Kappärmeln und Lochspitze ist die Muse der Kollektion gegenwärtig.


This collection was inspired by traditional costumes of the Austrian- Hungarian monarchy. Traditional costumes are having a second spring at the moment. The ESMOD alumni is now joining ranks with the likes as Karl Lagerfeld in finding her muse in them and making them fit into our modern urban life. Best example? Her interpretation of the Gatya, trousers that Hungarian shepherds used to wear. In Hoermanseder's world their shape doesn't change much but her using Crêpe du Chine makes them wearable and very Berlin.
 Urban wear influenced by traditional costumes. Marina Hoermanseder SS2016 collection review by Style by Charlotte. I www.StyleByCharlotte.com

Urban wear influenced by traditional costumes. Marina Hoermanseder SS2016 collection review by Style by Charlotte. I www.StyleByCharlotte.com



Riemenrock // Strap Skirt



Der Riemenrock wurde in nur einer Show zum Markenzeichen von Marina Hoermanseder und hat schon jetzt Kult-Status. Selbstverständlich durfte auch der Riemenrock in der Kollektion nicht fehlen. Wurde er doch mit nur einer Show zum erklärten Markenzeichen von Frau Hoermanseder. Ihr Erkennungszeichen durfte sich dieses Mal mit weichem Leder und Lochmuster frühlingsfein machen. Aber die Riemen und Schnallen ziehen sich durch die ganze Kollektion. Egal, ob als Appliqué an Pullovern, Schmuck oder den Taschen, schnallen und Riemen sind allgegenwärtig,


It just took one show to make the strap skirt Hoermanseder's signature piece. Being just a few inches away from becoming an iconic piece it had its solid place in this collection. But being a spring collection and all they got a little makeover with softer leather and openwork. Buckles ones again are a huge part of her collection appearing everywhere from appliqués on knits, as jewellery or embellishment for bags. 


Signature buckle work. Marina Hoermanseder SS2016 collection review by Style by Charlotte. I www.StyleByCharlotte.com

Spring version of iconic strap skirt by Marina Hoermanseder. SS2016 collection review by Style by Charlotte. I www.StyleByCharlotte.com

Signature buckle work. Marina Hoermanseder SS2016 collection review by Style by Charlotte. I www.StyleByCharlotte.com




Lieblingslooks // Crushing on...


 Blogger Favourite from Marina Hoermanseder SS2016 collection. Collection review by Style by Charlotte. I www.StyleByCharlotte.com
 Blogger Favourite from Marina Hoermanseder SS2016 collection. Collection review by Style by Charlotte. I www.StyleByCharlotte.com





Fazit // Takeaway


Pastellfarben? Blümchen? Wer hätte das gedacht? Bestimmt nicht die Designerin: „Ich habe ja eigentlich immer gesagt, dass mich Blumen nicht inspirieren.“ Wenn diese Kollektion nicht gewesen wäre, hätte ich mich dieser Aussage wohl 100% angeschlossen. Jetzt werde ich Pastellfarben wohl doch mal eine Chance geben. Wer weiß, vielleicht findet nächsten Frühling ja doch mal das ein oder andere pastellfarbene Kleidungsstück den Weg in meinen Kleiderschrank…





Pastel hues? Flowers? How could have seen this coming? Not even the designer herself stating never to have been pulled in by flowers for inspiration. Before seeing this collection I'd backed her on this without question. Now I'll have to give pastels a chance. I might even own a few pastel hues by next spring...



Bildnachweis // Photo Credit: Mercedes-Benz Fashion
 

Kommentar veröffentlichen

Thank you so much for reading my blog and commenting on this post! I truly appreciate that! I hope you like Style by Charlotte and become a regular visitor or even a follower if you like!

Style by Charlotte 2012-2016. Powered by Blogger.