Archive

Social icons

Rebekka Ruétz Fall / Winter 2016

Rebekka Ruétz FW16 I Style By Charlotte

Scroll down for English version.

Ich stehe auf ausdrucksstarke Prints, feminine Schnitte und eine Prise Rock n’Roll. Und genau dafür steht Rebekka Ruétz. Umso verwunderlicher war es für meine Blogger-Familie, dass ich noch nie über sie geschrieben habe. Diese Fashion Week wurden dann Nägel mit Köpfen gemacht und ich wurde kurzerhand zur Show mitgenommen. Mit  der uns Rebekka Ruétz dann mit einer Wanderung durch Tirol überrascht hat.

Rebekka Ruétz FW16 I Style By Charlotte

Prints

Rebekka Ruétz spielt mit der Idee des Lodenmantels genauso wie mit der Berglandschaft. Felswände und Schluchten werden zu abstrakten grauen Mustern. Der Wolkenhimmel wird zu den blauen Bergen in der Ferne. Nur die Holzschindeln der Tiroler Hütten bleiben uns erhalten.


Rebekka Ruétz FW16 I Style By Charlotte

Materialmix

Genau wie bei den Prints setzt Rebekka Ruétz bei den Materialien auf Kontraste: Seide trifft auf Strick. Fake Fur auf Spitze. Besonders auffällig sind die Statement-Gürtel, die so perfekt, die weibliche Silhouette betonen.
Rebekka Ruétz FW16 I Style By Charlotte

Couture Schnitte

Mit ihren dramatischen Schnitten feiert Rebekka Ruétz die weibliche Silhouette. Einige Looks sind zwar vom Poor Boy Style inspiriert bleiben aber unbestreitbar fraulich.
.

Beauty

Auf dieser Wanderung lassen wir die Hektik der Großstadt mit alle ihren Menschen zurück. Hier darf es natürlich sein mit Nude-farbenen Lippenstift und locker geflochtenen Zöpfen – die finde ich besonders gelungen.

Fazit

Im Gegensatz zu ihren vorherigen Kollektionen wirkt die diese Liebeserklärung an Tirol ungemein kühl und zurückhaltend. Die Prints wirken erst auf den zweiten Blick fangen aber die Schluchten, Täler und den Himmel in den Bergen sehr gut ein.
Trotzdem, als ich die Models auf dem Laufsteg gesehen habe, bin ich nicht drum herum gekommen, mir etwas mehr ethnische Vielfalt gewünscht.


English
I’m all for prints, feminine cuts and a little edge. Just like Rebekka Ruétz. Now imagine my blogger family’s surprise when they found out that I’ve never written about her or her work on my blog. This past Fashion Week they couldn’t take it any longer and took me to see her show in which Rebekka Ruétz whisked us away on a hiking tour through her Tyrol home.

Prints

Rebekka Ruétz plays with idea of the loden coat as well as with the mountain landscape. Rock walls and canyons transform to abstract grey prints. The cloudy sky translates to blue mountains. Just the timber shingles of the chalets may remain the same. 

Mixing Materials

Rebekka Ruétz lets contrasting materials meet: silk and knit. Fake Fur meets lace. But the long belts which so knowingly accentuate the feminine figure are the true stars.

Couture Cuts

Rebekka Ruétz celebrates feminine beauty with her dramatic cuts. Some looks may be inspired by the classic poor boy style but still come back to being unmistakably womanly.

Beauty

We’ll leave the hectic city and her crowds far behind. Nude-coloured lipstick and nonchalant braids – those I loved – are the day’s must-haves.

Thoughts

In direct comparison this love letter to Tyrol seems rather distant and held back. You need to look twice to see all their intricate details containing the canyons, valleys and sky of the Tyrolian Alps. Nevertheless, when I saw the models take the runway I couldn’t help but to wish for more flavour

xoxo Charlotte
PS: Never Stop - Searching for Glamour in Every Day!

Bildnachweis // Photo Credit: Mercedes-Benz Fashion

Kommentar veröffentlichen

Thank you so much for reading my blog and commenting on this post! I truly appreciate that! I hope you like Style by Charlotte and become a regular visitor or even a follower if you like!

Style by Charlotte 2012-2016. Powered by Blogger.